Alle Beiträge von hl

Heimatliebe und Weltoffenheit – Was sagt mein christlicher Glaube?

Regionales Dialogforum der AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte in Pirna Samstag, 22. September 2018, 13-18 Uhr Gemeindezentrum Pirna-Sonnenstein Bin ich „rechts“, wenn ich meine Heimat liebe? Bin ich „links“, wenn ich für Menschenrechte eintrete? Gegenwärtige Debatten um die Flüchtlingspolitik haben Gräben aufgerissen – auch in Kirchgemeinden. Die Vorträge und Gespräche auf dem regionalen Praxistag … Heimatliebe und Weltoffenheit – Was sagt mein christlicher Glaube? weiterlesen

Mit wem reden? Notwendige Unterscheidungen für gelingende Bürgerdialoge

Von Sonja Strube. In Dresden bemühen sich angesichts von Pegida unterschiedliche Akteure darum, Menschen konträrer politischer Meinung miteinander ins Gespräch zu bringen. Auch Kirchen und Gemeinden fühlen sich in der Verantwortung. Mit Leidenschaft bewerben einige Akteure das Konzept der ‚Thérapie Sociale‘ von Charles Rojzman – allerdings in seiner spezifischen Umsetzung durch Gabriele Feyler und den … Mit wem reden? Notwendige Unterscheidungen für gelingende Bürgerdialoge weiterlesen

Nächstenliebe leben. Klarheit zeigen.

Handreichung für Gemeinden zum Umgang mit Rechtsradikalität und Fremdenfeindlichkeit Erschienen im April 2016 – Bestellungen hier möglich Einführung Download (PDF 2,5 MB) Bestellformular Einführung Unsere Gesellschaft erlebt Veränderungsprozesse, die auch die Kirchen betreffen und gewachsene Vorstellungen des kirchlichen und gesellschaftlichen Miteinanders in Frage stellen. Wachsende Spannungen sind zu beobachten: Einerseits existiert der kirchliche Anspruch und das Selbstverständnis, … Nächstenliebe leben. Klarheit zeigen. weiterlesen

Neutral bleiben – keine Option für Christen

Offener Brief von Theologen und Theologinnen der TU Dresden der EHS Dresden und der EH Moritzburg an die Pfarrer und Pfarrerinnen, an die hauptberuflich im kirchlichen Dienst Tätigen und an alle, die Veranstaltungen zu aktuellen Themen in kirchlichen Räumen verantworten, im Bereich der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und des Bistums Dresden-Meißen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern … Neutral bleiben – keine Option für Christen weiterlesen

Pegida in Dresden am 17. 11. 2014

Hintergründe zu PEGIDA

Informationen und Materialien Seit einigen Monaten ruft eine Gruppe, die sich „PEGIDA“ nennt, in Dresden zu Demonstrationen auf. Diese Seite soll über die Hintergründe informieren. Was ist PEGIDA? PEGIDA ist ein ausländerfeindliches Demonstrationsbündnis, das die Angst vor islamistischem Terrorismus benutzt, um gegen die Aufnahme von Flüchtlingen Stimmung zu machen. Die Organisatoren von PEGIDA (in Dresden) … Hintergründe zu PEGIDA weiterlesen

Für eine Neuausrichtung der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik

Resolution der Evangelisch-methodistischen Kirche (Norddeutsche, Ostdeutsche und Süddeutsche Konferenz) April und Mai 2014 Das Flüchtlingsdrama vor Lampedusa, das sich im Herbst 2013 zuspitzte, hat uns ins Bewusstsein gerufen, welche Tragödien an Europas Südgrenze längst zum traurigen Alltag geworden sind. In den letzten Jahren sind tausende Menschen, die sich in der Hoffnung auf Schutz zur gefährlichen … Für eine Neuausrichtung der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik weiterlesen

Angriff auf Polizeiwache schadet der Demokratie

AG Kirche für Demokratie zum Überfall in Leipzig-Connewitz Am 7. Januar 2015 wurde die Polizeiwache in Leipzig-Connewitz durch ca. 50 vermummte Personen angegriffen, mit Pflastersteinen beworfen und ein Polizeifahrzeug in Brand gesetzt. Begründet wurde der Angriff mit dem 10. Jahrestag des Todes des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Dessau und mit der Abschiebepraxis … Angriff auf Polizeiwache schadet der Demokratie weiterlesen

Jesus war ein Flüchtlingskind

Wort der Kirchenleitung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens zur Aufnahme von Flüchtlingen vom Dezember 2014 „Während wir auf das Weihnachtsfest zugehen, sind weltweit über fünfzig Millionen Menschen  auf der Flucht. Die Ursachen dafür sind komplex, sie beschäftigen auch Sachsen als Aufnahmeland. Neben dem praktischen Regelungsbedarf ist die mit der Aufnahme verbundene Angst vor Überfremdung ein besonderes … Jesus war ein Flüchtlingskind weiterlesen