Anregung zur Bundestagswahl 2021

Am 26. September wird in diesem Jahr ein neuer Bundestag gewählt. Mit dieser Wahl werden Weichen neu gestellt. Daraus folgt, in welche Richtung die politische Entwicklung in den nächsten Jahren gehen wird. 

Die ökumenische Arbeitsgemeinschaft Kirche für Demokratie und Menschenrechte hat Anregungen vorbereitet, um Christ*innen zu motivieren, aktiv und bewusst an dieser Wahl teilzunehmen!

Drei Themen

Aus christlicher Perspektive sind drei themenbereiche wichtig

Gerechtigkeit

Gott will nicht Opfer, sondern Gerechtigkeit (Amos 5).
Jesus ging zu den Ausgestoßenen und Schwachen.

Wie setzen sich die Parteien für mehr Gerechtigkeit ein, zwischen Arm und Reich, Alt und Jung, Ost und West, Nord und Süd, Männern und Frauen…?

Frieden

Gott verheißt einen Fürst des Friedens (Jes 9,5).
Jesus predigte Feindesliebe statt Vergeltung. 

Wie geht so etwas heute? Welche Politik kann helfen, unsere Welt friedlicher zu machen? Waffen abrüsten, Versöhnung leben, Konflikte in der Gesellschaft gewaltfrei lösen? 

Bewahrung der Schöpfung 

Gott hat diese Welt wunderbar geschaffen und dem Menschen anvertraut. 

Was wird getan, um die Zerstörung der Natur zu stoppen? Wie setzen sich die Parteien dafür ein, dass auch noch unsere Enkelinnen und Enkel ein Klima vorfinden, in dem sie gern leben möchten?  


Die ökumenische Arbeitsgemeinschaft (AG) „Kirche für Demokratie und Menschenrechte“ regt dazu an, als Christinnen und Christen aktiv und bewusst an dieser Wahl teilzunehmen.
Bereiten Sie sich darauf vor, indem Sie in den kommenden Monaten für sich folgende Fragen klären:

  1. Was ist mir wichtig? Was wünsche ich mir für unsere Gesellschaft? Was wünsche ich mir für nachfolgende Generationen?
  2. Was steht in den Programmen der Parteien zu diesen Themen? 
  3. Wie beantworten die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien die mir wichtigen Fragen?   

Hilfen zur Klärung dieser Fragen gibt es in unserer

Linkliste zur Bundestagswahl 2021

DOWNLOADS

Hier gibt es diese Materialien als PDF in verschiedenen Formaten und Farbgebungen zur Übernahme in eigene Publikationen. Wir freuen uns über jede Aufnahme und Verbreitung:

Wir bitten zu beachten: Wenn Name und Logo der AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte bei der Verbreitung als Urheber genannt sind, darf die Textfassung nicht verändert werden.
Der Text darf aber auch als Anregung und „Steinbruch“ für eigene Aufrufe verwendet werden, die dann aber auch im eigenen Namen erfolgen sollten. Über einen Verweis auf unsere AG freuen wir uns, dies ist aber nicht zwingend notwendig.