Übersicht

13. Februar: Dresden steht zusammen. Wir sind dabei.
Aufruf zum friedlichen Protest in Hör- und Sichtweite der rechtsextremen Kundgebung
mehr...

Wohin am 13. Februar in Dresden?
Veranstaltungen - Treffpunkte - Hintergründe
mehr...

31. 1. 2014: Fachtag in Torgau
Nächstenliebe - Polizei - Gesellschaft: Vernetzt für eine starke Demokratie
mehr...

Demokratie gewinnt
Im Rahmen des Projektes "Demokratie gewinnt" wird der Kurs „Demokratiestifter in Sachsen“ angeboten. Die Anmeldung dazu ist jetzt möglich.
mehr...

Fachtag Nächstenliebe-Polizei-Gesellschaft DOKUMENTATION

Hier finden Sie die Dokumentation des Fachtages in Görlitz am 1. 2. 2012


 

Dokumentation 

des Fachtages zum Download

weitere ergänzende Dokumente:

 


 

Einschätzung der AG Kirche für Demokratie gegen Rechtsextremismus zum Fachtag

Unter dem Hauptziel der lokalen oder regionalen Vernetzung staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen sowie lokaler Akteure trafen sich zum Fachtag "Nächstenliebe - Polizei - Gesellschaft. Vernetzt für eine starke Demokratie“ Frauen und Männer im Jugendhaus Wartburg in Görlitz. Insbesondere Mitarbeitenden/Angehörigen von Polizei, Kirchen, zivilgesellschaftlichen Gruppen, aus kommunalen Behörden, Schulen und Jugendeinrichtungen ist die Gelegenheit geboten worden, miteinander zu kommunizieren, Grenzen und Vorurteile abzubauen und dabei ihre Fachkompetenz und Vernetzungsfähigkeit zu erhöhen.

Der Tag wurde ein voller Erfolg. Die erste Grobauswertung der Rückmeldebögen bestätigt dies. Die Teilnehmenden heben besonders die gute Atmosphäre, die Kommunikationsmöglichkeiten und die Vielfalt der anwesenden Institutionen/Gruppen/Akteure und dern Miteinander hervor.

Prof. Dr. Anton Sterbling von der Polizeihochschule Rotheburg hielt den Hauptvortrag zum Thema „Rechtsextremismus. Ursachen, regionale Aspekte und Handlungsmöglichkeiten“. Daran anschließend konnten in kleinen „Murmelgruppen“ die Meinungen ausgetauscht und Rückfragen an den Referenten formuliert werden.

Ausreichende Pausen, ein musikalisches Programm von Sebastian Krumbiegel und 10 Arbeitsgruppen zu unterschiedlichsten Themen boten den Teilnehmenden sehr viele Gelegenheiten, in Kontakt zu kommen und in Gesprächen sich auch mit kontroversen Ansichten auseinanderzusetzen.

Eine knappe Präsentation der Gruppenergebnisse rundete den Tag ab.

 KH Maischner für die AG